Newsletter

Kunden wollen Mitwirken

Mitmachen und Mitwirken ist eine der Haptischen Grundelemente fürs ganze Leben, nicht nur für Marketing und Vertrieb.

Da IKEA der erste Große war, der diesen Drang mitzumachen, professionell genutzt und sich damit eine goldene Nase verdient hat, wird der Mittmach-Drang mittlerweile auch IKEA-Effekt genannt.

Mitmachen verbindet und verstärkt den Besitzwunsch
Mitmach-Effekt wissenschaftlich
Mitmachen als Führungsmittel
Buch-Tipp der Woche
Haptisches Coaching

 

Mit herzlich haptischen Grüßen

Ihr Karl Werner Schmitz

5 Sinne für mehr Erfolg

Themenübersicht

Mitmachen verbindet und verstärkt den Besitzwunsch

Der Kunde, der mitmacht, kauft und zahlt mehr

 

IKEA macht den Kunden zum unbezahlten Mitarbeiter. Der Kunde schleppt die Ware an die Kasse, aktuell kassiert er sich sogar selbst ab, er transportiert die Ware nach Hause, trägt sie in die Wohnung, packt sie aus, baut sie auf und entsorgt noch den Müll. Dadurch kann IKEA manchmal billiger sein, aber das ist gar nicht wirklich nötig. Der Kunde ist zum Schluss stolz wie Oskar, weil er sein Billy-Regal ganz alleine und selbst aufgebaut hat. Weil er selbst Hand angelegt hat, entsteht eine hohe Identifikation - "Mein Billy-Regal und Ich".

McDonalds macht das Gleiche. Der Kunde geht an den Tresen und trägt sein Essen zum Tisch, zum Schluss bringt er sein Tablett brav wieer weg. Alleine dadurch spart McDonalds hochgerechnet ca. 300 Millionen an Personalkosten. UND - der Kunde ist damit glücklich und zufrieden.

 

Vom Homo Malocher zum Homo Computer

Warum ist Self-Service Trend? Meine These - Vor 30 Jahren noch waren die meisten Menschen in den Industrienationen körperlich tätig. Somit hat der Körper bei den meisten täglich genug getan und es gab kein Bedürfnis noch irgendetwas anderes selbst zu tun. Mittlerweile haben die meisten Deutschen den ganzen Tag eine sitzende Tätigkeit  und dann ist man sehr froh, wenn man auch mal wieder, etwas selbst machen kann.

Das ist auch der Grund warum in den letzten 30 Jahren aus Muckibuden, wo nur eine paar verrückte Bodybuilder waren, Fitness-Studios geworden sind mit aktuell über 9 Millionen Mitglieder. Das ist auch der Grund warum Baumärkte und "Do it yourself" weiterhin boomt. Mach Dein Ding, damit punktet Hornbach enorm. Einen Nagel in die Wand zu schlagen, ist halt ein körperliches Erfolgserlebnis mit einem fühlbaren Ergebnis in der realen Welt. Die Ergebnisse in der virtuellen Welt, selbst der Kontostand, sind halt nicht real spürbar. Wahrscheinlich hat auch die Kaufsucht damit einen Zusammenhang.

Bei der Post kann man sich die Pakete mittlerweile selbst abholen und es ist absolut ok. In den Hotels gehst Du ans Büffet und es ist absolut ok

Krass finde ich die Salatbuffets in den Einkaufsmärkten. Die laufen richtig gut und die Märkte verdienen damit nicht wenig Geld. Warum? Es macht den Leuten Freude sich den eigenen Salat zusammen zu stellen, die Soßen auszusuchen und zu dosieren, das ersetzt das Kochen am Herd. Übrigens ist diese Vorbereitung besser gesagt Zubereitung der Nahrung für den Verdauungsprozess von Vorteil, weil der Körper schon anfängt Befriedigung zu erfahren. Das klappt bei einem DriveIn nur sehr knapp. Aber zurück zum Salat - es läuft und das obwohl es hygienisch höchst bedenklich ist, um es höflich zu sagen.

Ich habe dieses Prinzip 1989 "Besitzwunsch durch Anfassen" genannt. Mittlerweile gibt es viele Begriffe und Studien, die Mitmach-Effekt belegen.

Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als einen Verkäufer der einen Kunden bis zum Exitus bequatscht, der Kunde darf weni sagen und gar nichts machen, außer zum Schluss unterschrieben. Old school, das geht gar nicht mehr.

 

Themenübersicht

Mitmach-Effekt wissenschaftlich

Der beste Beweis ist die Realität

 

Versuch macht klug. Probieren sie den Mitmach-Effekt selbst aus, dann erfahren Sie es am eigenen Leibe. Das ist immer das Beste.

Aber es gibt natürlich auch Studien und Belege.

1976 haben Langer & Rodin ein sozialphsychologisches Experiment gemacht. Ich reduziere auf das Wesentliche - Im Altenheim bekamen die Insassen eine Zimmerpflanze angeboten. Auf der Frage wer eine wollte antworteten ALLE mit Ja. Die eine Gruppe bekam damit auch die Aufgabe und die Verantwortung sich um die Pflanze zu kümmern, die andere Gruppe durfte sich der Pflanze erfreuen, jedoch oblag die Pflege und die Verantwortung dem Personal.

Nach nur zwei Monaten schon konnte man die Medikamente der Mitmacher erheblich reduzieren. Nach 15 Monaten wurde deutlich, dass die Sterblichkeit der Kümmerer um 50% geringer war als bei den Nicht-Mitmachern.

Erschreckend und doch eine sehr schöne Erkenntnis. Der Mensch ist zum Nichtstun nicht geeignet.

Mitmachen ist existenziell

Michael Norten von der Harvard Business School hat 2011 zwei Tests gemacht, die beweisen, wie stark die Wertigkeit steigt, wenn der Kunde selbst mitgemacht hat.

Test 1 - Zwei Gruppen sollten den Wert eines Regals beziffern. Die eine Gruppe hat das Regal selbst zusammengebaut, die andere Gruppe nicht. Die Gruppe die selbst zusammengebaut hat bewertete den Preis 65% höher.

Test 2 - Zwei Gruppen sollten den Preis nennen, den Sie bereit sind zu zahlen für einen Origami-Frosch. Die Gruppe der Selbstmacher hat den 5fachen Preis geboten.

Mitmachen erhöht den Kaufwunsch und die Preisakzeptanz

 

Übrigens - alle Haptischen Verkaufshilfen beruhen auf dem Mitmach-Prinzip.

Themenübersicht

Mitmachen als Führungsmittel

Mitmachen macht Mitarbeiter

 

Die Zeichen der Zeit sind so komplex, dass die Zeit für die Unterteilung von Führenden und Ausführenden in schnell veränderten Märkten vorbei ist. Die erfolgreichen Unternehmen von heute brauchen hoch engagierte Mitarbeiter, die für Ihr Unternehmen, Ihren Beruf und Ihr Projekt eine hohe Identifikation haben. Die Zeit mit Angst Unternehmen zu beherrschen und im Markt zu gewinnen, ist vorbei. VW ist das beste aktuelle Negativ-Beispiel. Angst verengt und damit führt es zu Kampf und Krampf, aber niemals zum Flow. Im spielerischen konstruktiven Miteinander ist der Mensch besonders Leistungsfähig.

Die Entscheider der Unternehmen kommen aus der alten Herrscherwelt und müssen sich heute entscheiden, ob Sie Arbeiter oder Mitarbeiter haben wollen. Ob sie ein wirkliches respektvolles Miteinander fördern wollen. Bei Banken und Versicherungen sehe ich im Moment leider extrem viele Unternehmen, die nicht in der Lage die Intelligenz der Basis zu nutzen.

Jede Gruppe sucht sich Ihr Alpha-Tier, deshalb wird es Führung wahrscheinlich immer geben und trotzdem sollte der Begriff Führung neu überdacht werden.

Themenübersicht

Buch-Tipp der Woche

Wie Sie Ihren Unternehmenserfolg steigern

 

Ab und zu muss ich auch mal mein eigenes Buch empfehlen, weil die grundlegenden Informationen auch über den Mitmach-Effekt sind alle in meinem letzten Buch ausführlich beschrieben.

Zum Beispiel auch, wie Sie mit eine Visions-Workshop Ihr Unternehmen neu motivieren und Ihre Mitarbeiter einbinden können. Haben Sie, hat Ihr Unternehmen eine Vision?

Ein aktuelles Bespiel - Volvo hat die offizielle Vision, dass weltweit bis 2020 kein Insasse in einem Volvo zu Tode kommt. Das ist mal eine Ansage. Und eins ist klar, dieser Anspruch findet nicht nur in Öffentlichkeit Anklang, sondern auch bei den Mitarbeitern. Können Sie sich vorstellen, welcher Energie dahinter steht, wenn Die Mitarbeiter von Volvo an der Entstehung der Vision beteiligt waren?

Der Hammer. Ich bin kein Volvo-Fahrer bisher gewesen, aber beim nächsten Mal, will ich mal einen Volvo Probefahren, wo wir wieder bei der Haptik sind.

Lesen Sie mein Buch und enwickeln Sie mit allen Sinnen, besonders der Haptik ein Vision oder Unternehmenskultur, die eine hohe dynamische Entwicklung zulässt.

Wussten Sie schon, dass der Tastsinn, also die Haptik,

  • der erste Sinn in der Evolution ist?
  • beim Embryo schon in der 5. Woche nach Zeugung als erster Sinn entsteht?
  • im Gegensatz zu allen anderen Sinne nie ganz verloren werden kann?
  • schneller lernt und schneller erinnert, als jeder anderer Sinn?
  • immer als richtig empfunden wird, ganz im Gegensatz zum Hören und Sehen?

Da den meisten Menschen in der aktuellen medialen Informationsüberflutung die Lust am Hören und Sehen fast völlig vergeht, ist genau die Haptik der Informationskanal, der völlig unverbraucht ist.


Wie Sie mit Haptik Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig steigern

Erfolgreiche Verkäufer und  Unternehmen sprechen alle 5 Sinne des Kunden oder Mitarbeiters an. Sie haben damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Das ist der Ausgangspunkt des neuen Buches. Es beschreibt, dass und wie gerade die Haptik auf dem Vormarsch ist und wie Unternehmen ihr Business haptisch erfolgreicher machen können.
Toblerone, Ritter Sport, Flensburger, Hornbach, die HUK - das Buch ist voll mit praktischen Erfolgsbeispielen, die Ihnen helfen selbst eigene Ideen schnell und einfach umzusetzen. Sie lernen so aus der Praxis für die Praxis.

 

Bestellen Sie hier mit Signatur

Bestellen Sie hier bei amazon

Lesen Sie hier die neuesten Rezensionen

 

Aus dem Inhalt:

Haptik boomt: Immer mehr Unternehmen entdecken die Überzeugungskraft des Tastsinns

•    Ohne Tastsinn ist alles nichts
•    Die Touch-Generation braucht berührende Erfahrungen
•    Der neue Blick auf den Kunden als Sinnes-Wesen

•    Entwickeln Sie Produkte zum Anfassen
•    Durch 5-Sinne-Serviceorientierung
•    Mit Haptischen Verkaufshilfen abstrakten Kundennutzen sinnlich darstellen
•    Das Kundengespräch mit Haptischen Verkaufshilfen steuern

•    Mit kreativen Ideen Marketingstrategie entwickeln
•    Führen mit Berühren
•    Die Bedeutung des Tastsinns für die Wissensvermittlung und die Mitarbeiterentwicklung
•    Übereinstimmung zwischen Denken, Handeln und Ausstrahlung
•    Achtsam sein: die Rosinen-Übung

Detaillierte Informationen finden Sie hier
 

 

Das neue Buch "Die Strategie der 5 Sinne"

Gebundene Ausgabe: 234 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. Auflage
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3527508082
Preis: 24,99
Bestellen Sie hier mit Signatur
Bestellen Sie hier bei amazon

Themenübersicht

Haptisches Coaching

Kommunizieren Sie schon haptisch?

 

Viele Verkäufer und Unternehmen achten in Ihrer Kommunikation auf ihre Aussagen und auf ihr Aussehen. Sie achten also auf Akustik und Optik. Und was ist mit der Haptik. Es fängt bei so scheinbaren Kleinigkeiten, wie Visitenkarten, Briefpapier, Verpackungen und Produktdesign an, und es geht bis zur Raumgestaltung, Büroausstattung, Haptischen Marketing und Haptischen Verkaufshilfen.

Nutzen den wichtigsten und stärksten Kommunikationskanal den Tastsinn. Nutzen Sie Haptik und die Erfahrung des Pioniers in der Haptik und machen Sie es wie die meisten Marktführer. 75% der Marktführer haben ein haptisches Image.

Ferrero, Toblerene, Maggi, fast alle Automarken, Hotels, Nahrung, Getränkeindustrie, und viele mehr.

Wie sieht es bei Ihnen aus?

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich am besten per Mail und Sie erhalten eine persönliches telefonisches Erstgespräch mit Karl Werner Schmitz, was Sie in Ihrem Unternehmen haptisch machen können.

Themenübersicht

Sie erhalten diese Haptik–NEWS, solange Sie es wünschen, ohne jede Verpflichtung. 

Wenn Sie keine weiteren Haptik-NEWS wünschen, klicken Sie bitte hier auf Austragen und geben Ihre Email-Adresse ein. 

Wenn Sie diese Haptik–NEWS nicht  selbst direkt erhalten haben, aber in Zukunft per Email zugesendet haben möchten, dann klicken Sie hier auf Eintragen und geben Ihre Email-Adresse ein. 

Mit Haptischen Grüßen 

Karl-Werner Schmitz 

 

Das neue Buch "Die Strategie der 5 Sinne"
Wie Sie mit Haptik Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig steigern

Gebundene Ausgabe: 234 Seiten
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. Auflage (10.12.2014)
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3527508082
Preis: 24,99

Bestellen Sie hier mit Signatur
Bestellen Sie hier bei amazon

 


KWS Haptische Verkaufshilfen e.K.
Wellerscheid 49 - 53804 Much
www.haptische-verkaufshilfen.de
info@haptische-verkaufshilfen.de
T: 02245-6000780 - F: 02245-60007820

Trainers Excellence Trainers Excellence
Premium Experte brainGuide Premium Experte brainGuide
Promotional Gift Award 2010 Promotional Gift Award 2010
Excellent Speakers Top 100 Excellent Speakers Top 100
Vortragsredner 2012 Vortragsredner 2012
Land der Ideen Land der Ideen
Erfolg Magazin Erfolg Magazin
Uni Leipzig Uni Leipzig
Mein Konto Warenkorb
Willkommen! Möchten Sie sich einloggen oder registrieren?

Rückruf anfordern Onlineberatung starten Aktuelles von Karl Werner Schmitz per RSS-Feed Blog von Karl Werner Schmitz Karl Werner Schmitz auf Facebook YouTube Channel von Karl Werner Schmitz Xing Gruppe Haptic Selling Karl Werner Schmitz auf Google+

Damit Sie auf dem Laufenden bleiben - Ordern Sie hier den Newsletter -