Der Tastsinn

Tastsinn
Hand
  • Organ Haut 
  • Lernkanal Haptik
  • kleine Reichweite
  • stark unbewusst und auch bewusst 

 

 

Ich glaube, ich traue meinen Fingern nicht?

Haptik – Der Tastsinn wird meistens mit den Händen in Verbindung gebracht. Aber fühlen wir nicht mit unserem ganzen Körper? Und zwar Tag und Nacht, rund um die Uhr, wenn auch häufig unbewusst.

Der Tastsinn ist überwiegend ein Nahsinn.

Der Mensch ist übrigens das einzige Lebewesen, das die Hände frei hat, um zu handeln.

Wie kann man einem Gedanken Richtigkeit verleihen,
wenn man nicht über die körperliche Erfahrung verfügt?


Kennen Sie den Satz: "Ich glaube, ich traue meinen Fingern nicht?"
Wahrscheinlich nicht.
Was wir anfassen und begreifen, ist für uns immer subjektiv unmittelbare Wahrheit.

Erst die haptischen Sinne machen aus einer medialen Information eine gefühlte Information, eine begreifbare Wahrheit.

Der Tastsinn ist nicht abzustellen und er ist unverzichtbar.
Er steht immer auf Empfang, auch im Schlaf.
Es gibt kein Lebewesen ohne Tastsinn, selbst ein Einzeller hat Tastsinn.

Der Tastsinn ist der Sinn aller Sinne.
Der Tastsinn ist die Grundlage jeden Lebens.

In einer optisch und akustisch überreizten Welt dient die Haptik als spannender, unverbrauchter Kommunikationskanal. Prof. Uli Mayer-Johannsen metadesign

Trainers Excellence Trainers Excellence
Premium Experte brainGuide Premium Experte brainGuide
Promotional Gift Award 2010 Promotional Gift Award 2010
Excellent Speakers Top 100 Excellent Speakers Top 100
Vortragsredner 2012 Vortragsredner 2012
Land der Ideen Land der Ideen
Erfolg Magazin Erfolg Magazin
Uni Leipzig Uni Leipzig
Mein Konto Warenkorb
Willkommen! Möchten Sie sich einloggen oder registrieren?

Rückruf anfordern Onlineberatung starten Aktuelles von Karl Werner Schmitz per RSS-Feed Blog von Karl Werner Schmitz Karl Werner Schmitz auf Facebook YouTube Channel von Karl Werner Schmitz Xing Gruppe Haptic Selling Karl Werner Schmitz auf Google+

Damit Sie auf dem Laufenden bleiben - Ordern Sie hier den Newsletter -